Mehr Lärm und Verkehr? Schlafwagen-Gesellschaft: Keine Eventhallen

Das DSG-Gelände an der Brunhamstraße. Foto: Google Street View

Was wird aus den Hallen der  Deutschen-Schlafwagen-Gesellschaft? Ein Antrag sieht eine Nutzung als Antik- und Trödelmarkt vor. Eine Eventhalle für Betriebsfeiern soll es nicht geben.

 

Aubing - Die jüngsten Entwicklungen bei der geplanten Nutzungsänderung der Hallen der Deutschen-Schlafwagen-Gesellschaft (DSG) in Neuaubing beobachten nicht nur die Anwohner interessiert, sondern auch der Landtagsabgeordnete für den Münchner Westen Dr. Otmar Bernhard. Nach derzeitigem Stand wird ein Bauantrag für eine Nutzung als Antik- und Trödelmarkt und als Einstellplatz für historische Fahrzeuge eingereicht.

Auch verschiedene handwerkliche Nutzungen und Ausstellungen umfasst der Antrag, genauso wie Flohmärkte auf der Freifläche. Aufgrund der planungsrechtlichen Bedenken soll eine „Eventhalle für Betriebsfeiern“ nicht mehr beantragt werden. Zu seinem Vorhaben will der Antragsteller ein entsprechendes Verkehrs- und Lärmgutachten vorlegen.

Bernhard zeigt sich über diese Neuigkeiten zunächst erleichtert: „Eine Eventhalle oder ein Spaßbetrieb hätte nachts für die Nachbarschaft Lärm und Verkehr bedeutet.“ Trotzdem sieht er die Nutzungsänderung nach wie vor kritisch. „Am nahen S-Bahnübergang Neuaubing könnte es bei Veranstaltungen auf dem Gelände größere Staus gegeben“, warnt Bernhard mit Blick auf die unzureichende Erschließungssituation des Areals.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading