Mehr als 300.000 Euro Kurt Cobains Strickjacke zu Rekorderlös versteigert

Am Samstag wurde Kurt Cobains berühmte Strickjacke versteigert Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com

Am Samstag wurde eine von Kurt Cobain getragene Strickjacke versteigert. Das Kleidungsstück hat dabei einen Rekorderlös erzielt.

 

Kurt Cobains (1967-1994) berühmte grüne Strickjacke, die er unter anderem bei einem "MTV Unplugged"-Konzert seiner Band Nirvana ("Come As You Are") getragen hatte, wurde am Samstag versteigert. Der Höchstbietende habe laut dem US-Musikmagazin "Rolling Stone" insgesamt 334.000 US-Dollar (umgerechnet rund 301.000 Euro) hingeblättert.

Damit wurde gleichzeitig ein Rekord aufgestellt, denn noch nie habe ein vergleichbares Kleidungsstück einen derart hohen Preis erreicht. Für den Verkäufer war das Ganze zudem ein gutes Geschäft. Der Vorbesitzer hatte die Strickjacke 2015 noch für 137.500 US-Dollar (etwa 124.000 Euro) ersteigert. Die Jacke in Größe M - inklusive Brandloch und Verfärbungen - soll nach dem Auftritt nie gewaschen worden sein.

Nicht der teuerste Gegenstand

Einen noch etwas höheren Preis erzielte auf der Auktion von "Julien's Auctions" unterdessen eine Gitarre von Cobain. Eine eigens für den Musiker angefertigte Fender Mustang, die auf der "In Utero"-Tour zum Einsatz kam, wechselte für 340.000 US-Dollar (rund 307.000 Euro) den Besitzer. Zudem seien am Wochenende unter anderem ein Selbstportrait von David Bowie (51.000 US-Dollar), eine von Jimi Hendrix signierte Kopie des Albums "Are You Experienced" (45.000 US-Dollar) und Elvis Presleys Mercedes-Benz 450 (125.000 US-Dollar) versteigert worden.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading