Mega-Crash bei Hörlkofen Vier Autos fahren ineinander

Vier Autos sind bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der Kreisstraße zwischen Hörlkofen und Walpertskirchen ineinandergefahren. Die Fahrerin dieses Opels musste aus ihrem Auto geschnitten werden und liegt jetzt im Krankenhaus. Foto: Gaulke

Der Wintereinbruch forderte heute ein weiteres Unfallopfer. Eine Frau kam in ihrem Auto auf einer Kreisstraße südlich von Erding bei Hörlkofen on der Fahrbahn und wurde in Folge drei mal hinterheinander eingequetscht.

 

München - Der Wintereinbruch führte am Morgen zu einer schweren Kollision von insgesamt vier Fahrzeugen. Bei Schneeglätte war offenbar ein Münchner Opel Agila auf der Kreisstraße ED 4 zwischen Hörlkofen und Walpertskirchen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. In der Folge mußte die Fahrerin drei schwere Kollisionen auf einmal erleben.

Zunächst drückte der Aufprall auf einen Baumstumpf die Beifahrertür bis zur Mittelkonsole ein. Der Kleinwagen wurde auf die Straße zurückgeschleudert, prallte frontal in den Gegenverkehr in einen Audi und wurde im Heckbereich von einem nachfolgenden Golf gerammt. Ein Lieferwagen fuhr ebenfalls noch in die Unfallstelle.

Während der Audifahrer minderschwere Verletzungen erlitt, wurde die Opel-Fahrerin in ihrem Wrack eingeklemmt und konnte erst nach einer knappen Stunde durch Abtrennen von Dach und Fahrertür sowie durch Aufspreizen des Fußraums befreit werden.

Sie kam mit dem RTH "Christoph 1" in ein Krankenhaus. Für Rettung und Unfallaufnahme war die Verbindungsstraße für drei Stunden komplett gesperrt. Konkretes zum Unfallhergang über die Polizei!

 

0 Kommentare