Medien "Supertalent" klagt gegen Rentner

Das Landgericht Karlsruhe verhandelt heute weiter über die Klage von "Supertalent" Freddy Sahin-Scholl gegen einen Frührentner.

 

Karlsruhe -  Letzterer behauptet, er habe mit dem Künstler vereinbart, im Falle eines Sieges bei der RTL-Show "Supertalent" mit 20 Prozent am Gewinn beteiligt zu werden.

Der Künstler bestreitet dies und verlangt die Unterlassung derartiger Behauptungen sowie Schadensersatz. Der Frührentner wehrt sich dagegen. Einen Vergleich von 5000 Euro seitens Sahin-Scholls lehnte er im Juni ab. Der Betrag sei "lächerlich" angesichts der Gewinnsumme von 100 000 Euro und daraus resultierenden Einnahmen von geschätzten 1,3 Millionen Euro.

 

0 Kommentare