Maxvorstadt Raubüberfall auf Mann (21) mit Messer

Abkürzungen durch Hinterhöfe und kleine Seitenstraßen können gefährlich sein. Das musste jetzt auch ein 21-jähriger Mann erfahren, der am Mittwochmorgen von einem Täter-Duo mit einem Messer bedroht und ausgeraubt wurde.

 

Maxvorstadt - Um möglichst schnell zum Supermarkt zu gelangen, nahm ein 21-jähriger Auszubildende am Mittwochmorgen gegen 08.30 Uhr eine Abkürzung durch einen Hinterhof. Dazu benutzte er einen offenstehenden Hofdurchgang auf Höhe der Dachauerstraße 22.

Im Innenhof traf der Mann auf die zwei bislang unbekannten Täter. Also der Auszubildende an den beiden Männern vorbeiging, umklammerte ihn der Größere von beiden plötzlich von hinten und hielt ihm mit der anderen Hand den Mund zu.

Der andere Täter zeigte ein aufgeklapptes Taschenmesser und forderte das Geld und Handy des Opfers.

Der 21-Jährige war so eingeschüchtert, dass er den Männern sagte, wo sich beides befindet.

Der Mann mit dem Messer griff daraufhin in die Hosentaschen des Raubopfers und holte das Handy und die Geldbörse heraus. Danach stieß er den 21-Jährigen von sich weg.

Anschließend entfernten sich die beiden Männer in Richtung des Hauses Dachauerstraße 22.

Täterbeschreibung:

Täter 1 mit Messer: Ca. 40-50 Jahre alt, ca. 160-170 cm groß, südländischer Typ, kräftige Figur, schwarze, kurze Haare, langer schwarzer Vollbart, Raucher. Bekleidet mit rotem Pullover mit rundem Symbol, blauer Jeans und schwarzer Kappe, ähnlich „Trucker-Cap“. Führte ein Schweizer Armeetaschenmesser mit ca. 5 cm Klingenlänge mit sich.

Täter 2: Ca. 40-50 Jahre alt, ca. 180-200 cm großer südländischer Typ, kräftige Figur, schwarze Haare. Bekleidet mit olivgrünem Parka und blauer Jeans.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading