Maxvorstadt Einbrecher bei Star-Anwalt Rolf Bossi!

Gut geschützt: Star-Anwalt Rolf Bossi. Foto: Martha Schlüter

Unbekannte wollen die Kanzlei des Star-Anwalts in der Sophienstraße knacken – doch der ist gut vorbereitet. Im Lehel und in Bogenhausen machen andere Einbrecher dagegen reiche Beute.

 

Maxvorstadt - Das Haus Sophienstraße 3 sieht nicht aus, als gäb’s da viel zu holen. Einbrecher haben es trotzdem versucht. Schließlich haben hier viele Anwaltskanzleien ihren Sitz – auch namhafte.

Rolf Bossi zum Beispiel. Der 89-Jährige ist einer der bekanntesten Anwälte Deutschlands, vertrat Schauspielerin Ingrid van Bergen, Oetker-Entführer Dieter Zlof und Promis wie Günther Lamprecht und Romy Schneider. Die Kanzlei in der Sophienstraße führt nun hauptsächlich sein Partner Ulrich Ziegert.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag bekamen sie Besuch von Einbrechern – gemeinsam mit drei anderen Anwaltssozietäten. Die Täter machten sich an insgesamt vier Kanzlei-Türen zu schaffen. In zwei Fällen durchsuchten sie die Räume, in einem Büro nahmen sie eine Kassette mit Bargeld mit. In zwei Fällen aber scheiterten sie – unter anderem an Bossis Tür.

„Vor etwa zehn Jahren wurde schon mal bei uns eingebrochen“, sagt Ulrich Ziegert der AZ. Seitdem schütze eine Sicherheitstür die Kanzlei. „Man hat versucht, sie aufzuhebeln. Jetzt ist sie ein bisschen kaputt und lässt sich etwas schwieriger schließen und öffnen“ – ihren Zweck habe sie aber erfüllt. Obwohl nichts zu holen gewesen wäre. Ziegert: „Bei uns gibt es kein Bargeld.“

Die Polizei nimmt an, dass die Täter irgendwann von Freitag, 16 Uhr, bis Sonntag, 11 Uhr, im Haus waren. Ulrich Ziegert widerspricht: „Am Samstag um 19 Uhr war ein Kollege da. Er hat nichts gesehen.“ Am Sonntagmorgen habe eine Putzfrau die Tat entdeckt.

Andere Einbrecher haben dagegen richtig fette Beute gemacht. Am Freitag zwischen 17.15 und 18.15 Uhr hebelte ein oder mehrere Täter die Terrassentür eines zweistöckiges Haus in der Adalbert-Stifter-Straße (Bogenhausen) ein. Seitdem fehlen Modeschmuck, Pelzmantel und Armbanduhr einer 43-jährigen Münchnerin. Gesamtwert: mehr als 20 000 Euro.

Am selben Tag drangen Unbekannte zwischen 8 und 16 Uhr in ein Mehrfamilienhaus in der Widenmayerstraße am Englischen Garten ein. Sie hatten es leicht: Die Eingangstür war nicht abgesperrt. Im zweiten Stock drangen sie in die Wohnung einer Managerin (32) und eines Insolvenzverwalters (34) ein. Dort stahlen sie vor allem Schmuck im Gesamtwert von rund 60 000 Euro.

 

0 Kommentare