Max-Josephs-Platz Bilder: Demo gegen "Abschiebelager" an den Grenzen

Tausende demonstrieren am Montag gegen die Asylpolitik der bayerischen Staatsregierung. Die Bilder! Foto: Natalie Kettinger/Anja Perkhun

Am Montag demonstrierten 2000 Menschen gegen die Pläne der  Staatsregierung, Abschiebe-Lager an den bayerischen Grenzen zu errichten. Die Bilder von der Demo!

München - "Platz da! Mia san ned nur mia". Unter diesem Motto rief das Bündnis „Bellevue di Monaco“ zur Demonstration gegen die Asylpolitik der bayerischen Staatsregierung auf. Bei der Kundgebung kritisierten rund 2000 Teilnehmer  vor allem die vom Freistaat geplanten neuen Einrichtungen für Flüchtlinge in Grenznähe. Dies seien "Abschiebelager".

Der Kabarettist Claus von Wagner (ZDF, Die Anstalt) setzt sich humoristisch mit der Asylproblematik auseinander und zitiert einen Spruch, den er im Radio gehört hat: "Jetzt ist ja wieder die Jahreszeit, in der die Leute versuchen, eine Hautfarbe zu bekommen von den Menschen, die sie nicht in ihrer Straße wohnen wollen haben."

Und Christian Stückl kritissiert die Politiker: "Man merkt, dass das Verhalten der Politiker Früchte trägt: Es kommt bei allen guten Sätzen immer gleich ein Aber hinterher. Es schafft keiner mehr,  einfach zu sagen: Wir müssen helfen."

Die Vorsitzende der Grünen Landtagsfraktion, Margarete Bause, forderte die Polizei auf, den Jugendlichen, der letzte Woche bei der Anti-Pegida-Demo verhaftet wurde, "weil er eine zu kurze Fahnenstange hatte", endlich freizulassen

Unterstützt wird die Kundgebung von vielen Münchner Prominenten, zahlreichen Initiativen und Organisationen.  Mit dabei sind u.a. Friedrich Ani, Christian Stückl und Joseph Bierbichler. Musikalisch unterstützt wird die Kundgebung von Moop Mama, Blumentopf und Jesper Munk. 

Vor einer Woche hatte das bayerische Kabinett beschlossen, in Grenznähe zwei spezielle Aufnahmezentren schaffen zu wollen, in denen Flüchtlinge ohne Bleibeperspektive untergebracht werden sollen, um dann schneller abgeschoben werden zu können.

Bilder von der Kundgebung gibt's in obiger Bilderstrecke!

 

46 Kommentare