Matthew McConaughey gewann den Oscar Oscars: Leonardo DiCaprio geht schon wieder leer aus

Tragischer Verlierer: Schon wieder kein Oscar für Leonardo DiCaprio. Foto: dpa

Fünfmal wurde Leonardo Di Caprio bereits für einen Oscar nominiert – dieses Jahr für seine Rolle und als Produzent in "Wolf of Wallstreet". Doch der Oscar-Pechvogel durfte schon wieder keinen Goldjungen mit nach Hause nehmen.

 

Hollywood – Armer Leo. Man hätte es Leonardo DiCaprio (39) wirklich gegönnt. Seine schauspielerische Leistung im Börsen-Drama "Wolf of Wallstreet" war allererste Sahne. Doch nicht nur für die "bester Hauptdarsteller" war DiCaprio nominiert. Auch als Produzent war er für den "besten Film" ins Rennen um die begehrte goldene Statue gegangen.

Doch auch dieses Jahr wurde es nix mit der Ehrung. In der Kategorie bester Hauptdarsteller schnappte ihm Matthew McConaughey (44) mit seiner Rolle in "Dallas Buyers Club" den Oscar weg. Bester Film wurde das historische Sklaven-Drama "12 Years a Slave".

Doch Leo zeigte sich als fairer Verlierer und gratulierte artig. Trotzdem: Die Enttäusching war verständlicherweise groß. Bleibt zu hoffen, dass er nicht die Motivation verliert. Wir drücken jedenfalls für's nächste Mal schon mal die Daumen.

 

1 Kommentar