Maschine fiel auf Bein Polizeipräsident Robert Kopp bei Motorradunfall schwer verletzt

Hatte einen Motorradunfall: Polizeipräsident Robert Kopp. Foto: Alexander Heinl/dpa

Einem Bericht zufolge hat sich Polizeipräsident Robert Kopp bei einem Motorradunfall schwer verletzt.

 

Zell am See/München - Wie das "Oberbayerische Volksblatt" berichtet, hat sich Polizeipräsident Robert Kopp bei einem Motorradunfall schwer verletzt.

Demnach hat sich der Unfall im Raum Großglockner ereignet. Kopp stürzte mit dem Motorrad, die Maschine fiel auf ihn, wodurch er sich das Bein brach. Daraufhin wurde er in einer Klinik in Zell am See operiert. Das Polizeipräsidium bestätigte, dass sich der Unfall "fast im Stand" ereignete. "Ursache war weder ein Fahrfehler, noch war er zu schnell dran", so ein Sprecher.

Nun fällt der 60-Jährige auf unbestimmte Zeit aus. Für ihn übernimmt Polizeivizepräsidentin Eva Schichl, die sich aktuell jedoch noch im Urlaub befindet. Bis Schichl zurückkehrt, führt der Leitende Polizeidirektor Richard Gröger das Tagesgeschäft im Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

Kopp leitet seit September 2015 das Polizeipräsidium Oberbayern Süd.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading