Martin Angha Club-Neuzugang geil auf die Bundesliga

Noch ein Arsenal-Spieler, ab Sommer ein Cluberer: Martin Angha. Foto: arsenal.com

Auf der Homepage von Arsenal London hat sich Martin Angha von seinen Fans verabschiedet. Nun freut er sich auf den Club, auf die Bayern und auf Dortmund.

 

London – Nur gute Erinnerungen nehme er aus London mit, lässt sich Club-Neuzugang Martin Angha auf der Homepage von Arsenal London zitieren. Mit einem 1:1 in der U21 der „Gunners“ gegen Liverpool verabschiedete sich der Bald-Nürnberger.

„I’ve had a great time here“, blickt Angha wehmütig auf dreieinhalb lehrreiche Jahre beim englischen Spitzenklub zurück. Traurig sei er auf der einen Seite, so der 19-Jährige, aber er freue sich auf die neue Herausforderung in Deutschland.

Der 1. FC Nürnberg hätte sich sehr um ihn bemüht. Angha spricht über Nürnberg von einem „nice place“ und dass sie „a good club“ wären. Auch einen weiteren Vorzug brachte er seinen englischen Teamkameraden bei: Die Nähe zu seiner Heimat Schweiz.

Er ist dann einer der jüngsten Spieler im Team und man habe ihm gesagt, es läge an ihm: Wenn er gut trainiert, würde er seine Chance bekommen. Diese will Angha bei den Franken nutzen: “I want to show who I am and show what I can do.”

Besonders freut sich der Defensivspieler auf die Begegnungen gegen die Bayern und Dortmund in deren Stadien („That would be fantastic for me“). Für seine Entwicklung wäre diese toll, so Angha, „if I can play against the likes of Robben, Ribery and Götze”.

 

1 Kommentar