Mario Gomez Luca Toni empfahl Florenz Gomez

Noch immer feilscht die Fiorentina mit dem FC Bayern um die Ablösesumme für Mario Gomez. Dass der Stürmer überhaupt zum Thema wurde in der Toskana hat er auch einem früheren Kollegen zu verdanken

 

München - 20 Millionen Euro Ablöse verlangt der FC Bayern für Mario Gomez. Die Fiorentina, Gomez' Wunschverein, soll derzeit aber nur bereit sein, 18 Millionen Euro für den Torjäger zu zahlen. Dass Gomez und der Klub aus der Toskana überhaupt zusammengefunden haben, haben beide Seiten auch Luca Toni zu verdanken. Der 36-Jährige, bei Bayern Vorgänger Gomez als Torjäger Nummer 1 und in der abgelaufenen Saison nochmal bei der Fiorentina tätig, empfahl Florenz offenbar die Verpflichtung des 27-Jährigen.

"Mario Gomez ist ein Weltklassespieler, den Florenz unbedingt holen sollte", wird Toni in der "Sport Bild" zitiert. Und weiter: "Für so einen Spieler kann man auch mal ein bisschen mehr bezahlen."

Auch zu seiner Zeit in München äußerte sich Toni. In "Bild" sagte er: "Alles klappte, alles lief perfekt, ich fühlte mich sehr wohl. Man kann sagen, dass München mit die schönste Zeit in meiner Karriere war."

 

 

 

7 Kommentare