Mario Götze Das hält Bierhoff von seinem Bekenntnis zum FC Bayern

Oliver Bierhoff findet es gut, dass Mario Götze sich frühzeitig auf den FC Bayern festgelegt hat. Foto: dpa/az

Mario Götze bleibt dem FC Bayern treu. Was DFB-Manager Oliver Bierhoff von der Entscheidung und dem Zeitpunkt der Verkündung hält, hat er im Trainingslager in Ascona verraten.

 

Ascona - Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff hat das Bekenntnis von Mario Götze zum FC Bayern München positiv bewertet. "Es ist für mich eine sehr gute Entscheidung, sich frühzeitig auf die Bayern festzulegen. Dadurch bekommt Mario Ruhe und kann seinen Fokus auf die EM lenken und sich komplett darauf konzentrieren", sagte Bierhoff der "Bild" (Mittwoch). Der immer wieder mit anderen Fußball-Vereinen in Verbindung gebrachte WM-Held Götze hatte zuvor mitgeteilt, sich beim Rekordmeister aus München durchsetzen zu wollen.

Die deutsche Mannschaft bereitet sich seit Dienstag in Ascona auf die am 10. Juni in Frankreich beginnenden EM vor. "Der Teamgeist ist ganz wichtig. Das gilt auch für die Disziplin, die Leidenschaft. Die Jungs haben die Qualität, aber wir müssen auch die Freude und den Spaß haben, Deutschland vertreten zu dürfen", sagte Bierhoff.

Bierhoff hat Angst vor Überheblichkeit

Zwei Jahre nach dem WM-Sieg in Brasilien fürchtet der ehemalige Nationalspieler die Überheblichkeit. "Da gibt es keinen Automatismus, eine EM ist genauso schwierig wie eine WM. Auch in Frankreich sind große Mannschaften dabei. Das müssen wir in die Köpfe der Spieler bekommen. Erfolg muss man sich hart erarbeiten. Immer wieder neu. Bei der EURO starten wir bei null."

 

7 Kommentare