Marie-Therese gestorben Christian Lell: Trauer um seine Schwester

Christian Lell und seine Schwester Marie-Therese bei einer Charity-Veranstaltung ihrer Stiftung für Mukoviszidose am 14. Dezember 2009. Foto: Brauer

Ex-Bayern-Spieler Christian Lell (29) trauert um seine Schwester. Marie-Therese starb im Alter von nur 27 Jahren an der Stoffwechselkrankheit Mukoviszidose. Lells Trauer, sein Versprechen.

München - Marie-Therese, die Schester von Christian Lell, starb Ende April an ihrer heimtückischen Krankheit, wie bild.de berichtet. Die Trauerfeier für die gelernte Tierpflegerin habe am 2. Mai im kleinen Familien-Kreis auf dem Münchner Ostfriedhof stattgefunden. Lell wird mit den Worten zitiert: "Ja, das stimmt leider. Ich kann meinen Schmerz nicht in Worte fassen, habe noch immer nicht realisiert, was passiert ist."

Der Schock sitzt umso tiefer, als es Marie-Therese in den letzten Monaten besser zu gehen schien. Lell, der sich den Namen seiner Schwester auf den Oberarm tätowieren ließ, engagiert sich seit Jahren für Mukoviszidose-Kranke. Im Jahr 2009 gründete er sogar eine eigene Stiftung (www.cl-gruppe.com).

Diese Stiftung will Christian Lell auch nach dem Tod seiner Schwester fortführen: "Marie war bis zuletzt eine Kämpferin. Und ich werde weiter machen - für sie! Es wäre in Maries Sinne gewesen, die Stiftung aufrecht zu erhalten."

 

0 Kommentare