M'Barek, Fitz, Schwarz & Co. Promi-Premiere von "Das perfekte Geheimnis": Wer plaudert was aus?

Diese Promis liefen über den Roter Teppich... Foto: BrauerPhotos

Der neueste Film von Bora Dagtekins feierte am Montagabend im Mathäser in München Weltpremiere. Die AZ war bei der Vorstellung von "Das perfekte Geheimnis" dabei. 

 

Promi-Spektakel und Kreisch-Alarm in München! Selten ist der ausgerollte rote Teppich so prominent besetzt, wie bei der Premiere von "Das perfekte Geheimnis" (offizieller Kino-Start am 31.10).

In einer Hauptrolle dabei: Elyas M'Barek (neuerdings mit Schnauzer), der sich diesmal die Leinwand mit sechs Kollegen teilt: Florian David Fitz (neben Elyas der meist umschwärmteste Mann auf dem roten Teppich), Karoline Herfurth (spielt jetzt Elyas’ Frau), Frederick Lau (beliebt aus "4 Blocks"), Jessica Schwarz (ihre kürzliche Trennung ist kein Geheimnis mehr), Wotan Wilke Möhring ("Tatort") und Jella Haase, die als "Chantal, heul leise" berühmt geworden ist.

Promis feiern Kino-Premiere in München

Elyas M'Barek sagt der AZ beschwörend: "Es wäre eine schlimme Idee, zu Hause das Spiel aus dem Film nachzuspielen. Ich wäre gespannt, wie viele Beziehungen zerbrechen würden. Wahrscheinlich wären auch die Scheidungsgerichte überlastet." Was er meint: Im Film treffen sich sieben Freunde zu einem Dinner, um ein riskantes Spiel zu spielen: Alle legen ihre Handys auf den Tisch – alle Nachrichten, die eingehen, werden laut vorgelesen und die Anrufe auf Lautsprecher gestellt. Ob Seitensprünge oder Silikonbrüste – durch das Spiel kommen viiiele Geheimnisse ans Licht.

Elyas M'Barek: "Jeder hat Geheimnisse"

Ob Elyas M'Barek, der offiziell Single ist, auch einer Lebensgefährtin nicht alles anvertrauen würde? Der AZ sagt er: "Geheimnisse in einer Liebes-Beziehung sind okay. Man muss nicht alles mit der Partnerin teilen." Kollegin Karolin Herfurth stimmt ihm da zu: "Es gibt in jeder Beziehung einen privaten Raum. Ob es dann auch gleich ein Geheimnis ist? Das hört sich so negativ an."

Ausplaudern würde M'Barek nichts. Für ihn wäre es ein Vertrauensmissbrauch: "Ich habe noch nie bei der Familie oder in der Öffentlichkeit ein Geheimnis ausgeplaudert. Damit gehe ich sehr gewissenhaft um." Und auch Herfurth meint: "Geheimnisse sind bei mir gut aufgehoben. Wenn ich Geheimnisse beim Dreh erfahren hätte, würde ich sie nicht in der Öffentlichkeit erzählen."

Die Bilder der Premiere mit vielen Promis finden Sie in der Bildergalerie ganz oben.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading