Luftfahrt-Pionier Gustav Weißkopf Deutsches Museum bezweifelt Weißkopfs Motorflug

Gustav Weisskopf aus dem mittelfränkischen Leutershausen. Dieses Bild soll ihn vor seinem Motorflugzeug im Jahr 1901 zeigen. Foto: dpa

Machte ein Bayer den ersten Motorflug der Geschichte? Das Deutsche Museum bezweifelt den Motorflug von Gustav Weißkopf. Es gebe "viele Ungereimheiten".

 

München – Das Deutsche Museum in München hält die Gebrüder Wright weiterhin für die Pioniere des Motorflugs. Es sei schon sehr gewagt, mit einem 32-fach vergrößerten Foto beweisen zu wollen, dass der Deutsche Gustav Weißkopf den ersten Motorflug absolviert habe, sagte der Kurator für Luftfahrt, Hans Holzer, am Dienstag der dpa.

Trotz der von dem Braunschweiger Luftfahrthistoriker John Brown präsentierten Unterlagen gebe es bei Weißkopf noch viele Ungereimheiten.

Er sehe daher vorerst keinen Anlass daran zu zweifeln, dass der Motorflug der Gebrüder Wright im Jahr 1903 der weltweit erste gewesen sei. Brown hatte am Wochenende Dokumente präsentiert, wonach Weißkopf schon zweieinhalb Jahre vor den Wrights geflogen sei.

 

0 Kommentare