Ludwigsvorstadt Trickdiebin im Krankenhaus

Eine junge Frau ergaunert im Krankenhaus Geld von einer alten Dame. Sie stellt sich als Nichte vor und kann unerkannt flüchten.

 

Ludwigsvorstadt - Eine laut Polizeibericht ca. 20-jährige Frau hat in der vergangenen Woche in einem Krankenhaus in der Ludwigsvorstadt eine ältere Patientin beraubt. Die Frau wartete den Moment ab, in dem die Patientin bei der Untersuchung war. Dann ging sie ins Zimmer, stellte sich der anderen Patientin im Krankenzimmer als Nichte der alten Frau vor und sagte, sie solle Geld holen.

Anschließend griff sie zum Portemonnaie der abwesenden Patientin und konnte sich mit einer Beuite von 50 Euro aus dem Staub machen. Auch gegenüber zwei ihr entgegenkommenden Krankenschwestern stellte sich die Täterin als Nichte der 68- jährigen Patientin vor. Die Polizei wurde erst eine Stunde später vom Vorfall verständigt.

Täterbeschreibung: Weiblich, ca. 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, südländischer Typ, schwarze, wellige Haare; sie trug ein schwarzes Sweatshirt mit Kapuze und hatte ein Nasen- oder ein Lippenpierching.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 65, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading