Lokalsport Ein Vize-Europameister für Bayern

Nationalspieler Demond Greene (Mi.) wechselt zum FC Bayern. Foto: dpa

Nationalspieler Demond Greene kommt aus Larissa und verstärkt das Basketball-Team. Coach Dirk Bauermann:„Ein Aushängeschild“

 

MÜNCHEN Wenn Bayern sich entscheidet, anzugreifen, dann machen sie es wirklich richtig. In Demond Greene hat Bayerns neuer Basketball-Coach Dirk Bauermann nun einen richtigen Hochkaräter verpflichtet. Der 31-jährige Nationalspieler kommt vom griechischen Klub Larissa an die Isar und soll helfen, mit den Bayern den Aufstieg in die Bundesliga zu schaffen. „Als aktueller Nationalspieler wird er zum einen ein Aushängeschild für den FC Bayern sein, zum anderen gibt es in Deutschland keinen besseren Verteidiger und Distanzschützen als ihn. Seine Verpflichtung ist ein Glücksfall für uns“, betonte Bauermann.

Greene, Sohn eines US-Amerikaners und einer Deutschen, war 2005 Vize-Europameister und hat in Deutschland schon für alle großen Klubs gespielt: Nach seinen Anfängen in Würzburg – an der Seite von Dirk Nowitzki – spielte er für Leverkusen, Alba Berlin und Bamberg. „Es ist für mich etwas Besonderes für Dirk Bauermann zu spielen – und dann auch noch in einem Verein wie dem FC Bayern. München ist eine wunderschöne Stadt, auf die sich auch meine ganze Familie freut. Hier wird Basketball auf höchstem Level gebraucht und bei dieser Herausforderung will ich helfen“, sagte Greene.

Zuvor hatten die Bayern bereits Aleksandar Nadjfeji aus Tübingen geholt. Zudem unterschrieben Bastian Doreth und Beckham Wyrick vom deutschen Meister Brose Baskets Bamberg in München. fil

 

0 Kommentare