Lokales Verpuffung beim Gas-Schnüffeln

Illustration Foto: Rainer Zenz

Rausch aus dem Feuerzeug: Zwei Jugendliche verbrannten sich in einer Toilette das Gesicht und die Hände

 

HOF Der Trip ging aber gründlich daneben: Bei einer Verpuffung während des Schnüffelns von Feuerzeug-Gas haben im oberfränkischen Hof zwei Jugendliche Verbrennungen ersten und zweiten Grades erlitten.

Das Luft-Gas-Gemisch hatte sich in einer öffentlichen Toilette entzündet, als einer der Jugendlichen eine Zigarette rauchen wollte. Zwei 15-Jährige wurden mit Brandverletzungen im Gesicht und an den Händen stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Vier 15-Jährige und ein 16-Jähriger hatten sich in einer öffentlichen Toilette in der Innenstadt zum Schnüffeln getroffen. Als der 16-Jährige die Zigarette eines 15-Jährigen anzündete, kam es zu der schweren Verpuffung. Der Raucher und die zwei anderen Jugendlichen verbrannten sich dabei lediglich die Haare.

 

0 Kommentare