Lokales Tierische Rasenmäher

Mäh, mäh.. über 170 Schafe und Ziegen sorgen seit dem Frühjahr dafür, dass die E.on-Leitungstrasse im Reichswald frei bleibt. Foto: Berny Meyer

Die Leitungstrasse des Energielieferanten E.on durch den Reichswald wird besonders umweltschonend gepflegt...

 

NÜRNBERG Mäh, mäh... das Geblöke, das die über 170 Schafe und Ziegen beständig von sich geben, ist quasi auch ihre Arbeitsbeschreibung. Seit Frühjahr pflegen die Tiere die 17 Kilometer lange Leitungstrasse des Energielieferanten E.on, die von Rehhof nach Ludersheim durch den Nürnberger Reichswald führt.

Sie sorgen als tierische Rasenmäher dafür, dass eine abwechslungsreiche, halboffene Trasse mit Biotopvielfalt entsteht. Und zwar umweltschonend. Stadtkindern, die im Reichswald unterwegs sind, zaubern die Tiere außerdem ganz nebenbei ein Lächeln auf die Lippen.

 

0 Kommentare