Lokales Stromausfall durch Vogel-Kot

Knipsten im Bayreuther Festspielhaus die Scheinwerfer aus: Zugvögel auf Stromleitungen. Foto: dpa

Zugvögel kündigen nicht nur den Herbst an...

 

NÜRNBERG/BAYREUTH Durch Netzschwankungen gingen bei den Bayreuther Festspielen einige Scheinwerfer bei der Aufführung der „Meistersinger“ aus. Druckmaschinen des „Nordbayerischen Kuriers“ stoppten. Auch Fabriken waren betroffen.

Verursacht haben die Ausfälle Zugvögel, die auf den Leitungen saßen. „Der Kotstrahl von Großvögeln ist hochleitend und kann die Isolierstrecke zwischen zwei Leitungen überbrücken“, erklärt Angelika Ruhland von der N-Ergie das kuriose Phänomen. „Dadurch kann es zu kurzen Unterbrechungen kommen. Wir hatten das Problem auch schon.“ Jetzt versucht man, durch spezielle „Aufsitzverhinderer“ das Niederlassen der Tiere auf Masten zu verhindern. cis

 

0 Kommentare