Lokales Radrennen: Autos werden abgeschleppt

Freie Fahrt haben am Sonntag die Sportler des Radrennens rund um die Nürnberger Altstadt, wie hier am Tiergärtnertor. Foto: Klaus Schillinger

Am Sonntag wird’s zu Verkehrs- behinderungen kommen. Und auch die Nordstadt ist betroffen

 

NÜRNBERG Während die Radfahrer am Sonntag beim Rennen um die Altstadt hetzen und freie Fahrt haben, müssen die Autofahrer in Nürnberg einiges beachten. Denn in der City geht fast nichts mehr...

Doch auch im Norden regieren die Radler: In der Bayreuther und Äußeren Bayreuther Straße, der Ziegelstein- und Rathsbergstraße sowie in Büchenbühl im Ehrenbürgweg, Märzenweg und einem Stück der Kalchreuther Straße wird es zu Behinderungen kommen. Die Ausfallstraßen in Richtung Kalchreuth werden zwischen 8.45 und 9.15 Uhr gesperrt. In Büchenbühl heißt es von 10 bis 12 Uhr: Vorfahrt für die Rennfahrer. In Notfällen steht die Polizei entlang der Strecke als Ansprechpartner. In der Ziegelsteinstraße steht nur eine Fahrbahn zur Verfügung, die nur nach Weisung der Polizei befahren werden darf. Stadteinwärts ist in der Äußeren Bayreuther Straße die innere, linke Fahrbahn für die Radler abgetrennt. Ein- und Ausfahrten können befahren werden. Die Überquerung der Strecke ist aber nur eingeschränkt möglich. Die Bayreuther Straße zwischen Pirckheimer Straße und Rathenauplatz ist komplett gesperrt. Stadtauswärts ist die Äußere Bayreuther Straße dagegen problemlos befahrbar.

Entlang der Strecke besteht absolutes Halteverbot auf Straßen, Gehwegen und Parkbuchten. Achtung: Schon Samstagnacht beginnt die Polizei mit dem Abschleppen!

 

0 Kommentare