Lokales Martin-Luther-Haus: Für den Heimleiter wird’s eng

Illustration Foto: AZ Archiv

Schläge und sexuelle Übergriffe: Die Missbrauchsvorwürfe gegen Hanns-Jürgen S. (75) erhärten sich

 

NÜRNBERG In fünf eidesstattlichen Erklärungen würden „Übergriffe unterschiedlicher Art“ bezeugt, so die Stadtmission. „Die Schilderungen machen uns sehr betroffen, besonders da sie als Kinder und Jugendliche den Übergriffen hilflos ausgesetzt waren“, sagte Vorstands-Sprecherin Gabriele Sörgel in einer Mitteilung.

Die Berichte stützten die Vorwürfe von Misshandlungen und sexuellen Übergriffen, erklärte Sörgel. „Das Geschilderte war und ist für uns in keiner Weise tolerierbar.“ Auch weitere Opfer wollten aussagen. Die Vorwürfe sollten nun im Rahmen eines Disziplinarverfahrens weiter verfolgt werden. Hanns-Jürgen S. streitet die Vorwürfe ab.

 

0 Kommentare