Lokales Gaudi-Wettbewerb: Die AZ ist Spargel-Meister!

Das AZ-Team in Aktion: Redakteurin Kathrin Esberger, Herbert Strobel und Meike Schlirf (v. li.) ließen die Finger flitzen. Foto: News5

Flinke Finger im Bratwurst Röslein: Die Teams hatten jede Menge Spaß. Das Sieger-Rezept zum Nachkochen.

 

NÜRNBERG Die Klingen waren scharf, die Teams topmotiviert: Altstadt-Wirt Gregor Lemke hatte zum ersten Medien-Spargelschälwettbewerb in sein Bratwurst Röslein geladen. Klar, dass auch die AZ ein Team ins Rennen schickte.

Die Fakten: Drei Personen, fünf Kilo Spargel, drei Minuten. „Gute Teamarbeit ist alles“, wusste AZ-Chef-Schäler und Spargelhändler Herbert Strobel – und verteilte die Aufgaben: Er und Meike Schlirf ließen die Finger flitzen, AZ-Redakteurin Kathrin Esberger war eher für die Feinarbeit zuständig.

Der Schlachtplan ging auf: In drei Minuten schälte das Team 1791 Gramm. Das Team Franken TV um Tanja Collischon brachte es auf 1598 Gramm. Charivari 98,6 mit Moderatorin Claudia Feuerstein hatte zwar fast drei Kilo geschält. Nach der Begutachtung durch Röslein-Küchenchef Hubert Maul und Spargelkönigin Birgit II. blieben jedoch nur 1262 Gramm übrig. „Blut-Bonus“ (ein Team-Mitglied hatte sich im Eifer des Gefechts geschnitten) gab’s nicht.

In der zweiten Runde waren die Kapitäne gefragt: Ein prall gefüllter Warenkorb, eine Kochplatte und 30 Minuten Zeit, um ein Spargelgericht zu zaubern. Während sich Tanja Collischon und Claudia Feuerstein an Risotto versuchten, zauberte AZ-Küchenfee Kathrin Esberger ein köstliches Nudel-Gericht mit Schinken sowie grünem und weißem Spargel (Rezept zu finden auf abendzeitung-nuernberg.de).

Die fachkundige Jury verkündete nach kurzer Besprechung die Platzierungen: Charivari 98,6 und Franken TV teilten sich den zweiten Platz. Das AZ-Team heimste den ersten Platz ein – und nahm den Siegerpokal mit nach Hause!

Das Sieger-Rezept der AZ

Nudeln mit Spargel á la Kathrin (für 2 Personen, Zubereitungszeit ca. 15 Minuten): Sie benötigen ca. 250 Gramm Nudeln (ich bevorzuge Tagliatelle), 4 Scheiben Schinken (gekocht oder roh – je nach Gusto), je 2-3 Stangen weißen und grünen Spargel, Sahne, Spargelfond, Salz Pfeffer, Kerbel, eine Cherrytomate und frisch geriebenen Parmesan.

Zuerst die Nudeln in leicht gesalzenes, kochendes Wasser geben. Dann den Spargel schälen und in etwa zwei, drei Zentimeter lange Stücke schneiden. Auch der Schinken wird in kleine Stücke geschnitten. Beides in eine Pfanne geben und leicht anbraten, salzen und pfeffern. Dann mit Sahne und Spargelfond angießen – nicht zuviel, die Nudeln sollen nicht in Soße schwimmen! – und ein wenig köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Nudeln abgießen und mit in die Pfanne geben. Kräftig durchschwenken und nochmal abschmecken. Frischen Kerbel unter die Nudeln rühren und auf einem Teller anrichten. Obendrauf: frisch geriebener Parmesan und eine Cherrytomate. Fertig, lecker! Guten Appetit!

 

0 Kommentare