Lokales Erstes Ja-Wort unterm Stuck-Himmel

Illustration Foto: bayernpress.com

NÜRNBERG - Friedrike und Ulrich Reiser sind das erste Paar, das sich im Barock-Festibül des Fembohauses trauen ließ

 

Es grüßen als frischgetraute Eheleute: Rechtsanwältin Friedrike Reiser (33), geborene Petzold und Arzt Ulrich Reiser (35). Die beiden sind das erste Paar, das sich im Barock-Festibül des Fembohauses trauen ließ. Es ist dann doch feierlicher, sich das Ja-Wort unter einem Original Barock-Stuckhimmel aus dem Jahre 1674 zu geben: Denn seit Freitag bietet des Nürnberger Standesamt an ausgewählten Freitagen Eheschließungen an diesem ganz besonderen Ort an.

Weil der neue Service außerhalb der üblichen Öffnungszeiten angeboten wird, zahlen die Brautpaare 70 statt 50 Euro Gebühr ans Standesamt. Zusätzlich berechnet das Fembohaus 130 Euro für seine Aufwendungen. Die nächsten Termine: 28.Mai, 18. Juni, 16.Juli, 13.August und 10.September – Anmeldung beim Standesamt. Es ist Eile geboten! Denn die Termine sind begehrt.

 

0 Kommentare