Löwen verlegen Freitagstraining Maurer reagiert auf die Eiseskälte

Löwen-Trainer Reiner Maurer. Foto: M.i.S.

Löwen-Trainer Reiner Maurer verschiebt das Freitagstraining aufgrund der eisigen Temperaturen. "Morgens ist alles eingefroren"

 

München - Die bitteren Minustemperaturen von bis zu minus zehn Grad machen auch den Löwen zu schaffen. Weil Chefcoach Reiner Maurer seine Mannschaft in möglichst bester Verfassung am Montagabend zur Rückrundenfortsetzung gegen Energie Cottbus aufs Feld schicken will, hat er nun das Training am Freitag verlegt.

Nun wird nicht mehr um 10 Uhr in der Früh, sondern um 15 Uhr am Nachmittag geübt.

Maurers Begründung: "Mittags sind die Plätze wenigstens ein bisschen aufgetaut und man kann dann auf den Rasen gehen. Morgens ist alles eingefroren, und Zweikämpfe lassen sich besser auf dem Rasen als auf dem Kunstrasen trainieren."

 

3 Kommentare