Löwen-Torwart Kiraly zu Fulham? Kult-Keeper Kiraly: "Ich bleibe, wenn der Verein es sagt"

Löwen-Keeper Gabor Kiraly wird von Magath-Klub FC Fulham umworben. Kiraly: "Beide Vereine müssen sprechen"

 

München - 178 Spiele hat Gabor Kiraly für die Löwen absolviert. Der Kult-Keeper mit der grauen Schlabberhose, der seit 2009 für die Löwen aufläuft, könnte aber bald schon für den FC Fulham auf dem Platz stehen: Trainer Felix Magath hat Interesse angemeldet.

Kiraly dazu: "Ich habe ein Angebot, jetzt müssen beide Vereine sprechen." Dem Löwen-Keeper hatte die Suspendierung zur U21 nach dem Zoff mit Gary Kagelmacher nicht gefallen, beim 2:1-Sieg im DFB-Pokal bei Holstein Kiel stand daher erstmals Stefan Ortega im Löwen-Tor und absolvierte ein solides Debüt.

Mit 38 Jahren würde sich der ungarische Routinier wohl kaum auf die Bank setzen, zumal er als Stammkeeper in die noch junge Saison ging: "Ich weiß nicht, was der Verein mit mir will. Aber ich trainiere weiter."

Trainer Ricardo Moniz ("Ich will ihn nicht verlieren") würde Kiraly nur ungern ziehen lassen, allerdings könnten für Löwen-Sportchef Gerhard Poschner eine mögliche Ablösesumme und das eingesparte Gehalt des Keeper eine Rolle spielen. Kiraly hat zudem eine Vertrags-Klausel, dass sich sein Kontrakt bei 20 absolvierten Spielen um ein Jahr verlängert.

Laut Kiraly hänge der Wechsel daher an den beiden Klubs: "Wenn der Verein sagt, ich muss bleiben, dann bleibe ich." Ein Treuebekenntnis klingt anders.

 

27 Kommentare