Löwen-Kader gegen St. Pauli 1860-Abräumer Stahl: "Wenn sie mich mitnehmen..."

Beide Löwen-Akteure stehen gegen St. Pauli im Kader: (v.l.) Dominik Stahl und Rubin Okotie. Foto: sampics/ Augenklick

Löwen-Mittelfeldabräumer Dominik Stahl steht gegen den FC St. Pauli erstmals seit langer Leidenszeit wieder im Kader. Neben Stahl ist mit Romuald Lacazette auch ein zweiter Langzeitverletzer dabei, auch Torjäger Rubin Okotie meldete sich fit.

 

München - Die Personalsituation beim TSV 1860 entspannt sich langsam aber sicher: Während Linksverteidiger Maximilian Wittek ausfällt, kehren zwei langzeitverletzte Löwen erstmals wieder in den Kader zurück. Dominik Stahl und Romuald Lacazette.

"Ich fahre gerne mit, wenn sie mich mitnehmen", scherzte Stahl bei der Abreise der Löwen am Freitagabend ins Mannschaftshotel, "ich freue mich, dass ich zum ersten Mal wieder dabei bin." Der 27-Jährige ist wegen einer Knie-OP in der Vorbereitung bisher noch ohne Einsatz in der laufenden Saison. Am Samstag geht's für Stahl und Co. in der heimischen Allianz Arena gegen den Tabellen-Zweiten FC St. Pauli.

Der Franzose Lacazette steht nach Syndesmoseband-Verletzung ebenfalls zum ersten Mal wieder im Kader. Trainer Benno Möhlmann hatte bei der Pressekonferenz vor dem Spiel noch angemerkt, einen der beiden Akteure mitnehmen zu wollen - am Ende hat er sie beide nominiert. Kandidaten für die Startelf sind die beiden Mittelfeldspieler allerdings nicht.

Und auch Rubin Okotie meldete sich nach dem Abschlusstraining im Regen fit. Der Angreifer klagte zuletzt über Oberschenkel-Probleme, hatte bei der Trainingseinheit aber keine Probleme und soll gegen die starken Paulianer dafür sorgen, dass die Löwen auch im dritten Liga-Spiel in Folge ungeschlagen bleiben.
 

 

1 Kommentar