Löwen-Heimspiel 1860-Trainer Maurer hofft auf 30.000 Zuschauer

Hofft eine gut gefüllte Arena: Reiner Maurer Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Für das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Ingolstadt hofft Maurer "auf eine tolle Stimmung." Er meint, seine Elf habe sich das verdient.

 

MÜNCHEN – Für beide Mannschaften geht es sportlich nur noch darum, sich ein paar Plätze nach oben zu verbessern. Der ganz große Anreiz ist vor dem Duell des TSV 1860 mit dem FC Ingolstadt also nicht mehr gegeben. Und dennoch sagt Löwen-Trainer Reiner Maurer: „Ich hoffe auf 30.000 Zuschauer. Ich erwarte eine tolle Stimmung. Die Mannschaft hätte sich das verdient.“

Tatsächlich gewannen die Löwen fünf ihrer letzten sieben Spiele, und vor allem die drei Heimerfolge (gegen Karlsruhe, Cottbus und Fürth) waren mit 12:1-Toren Highlights, die es in der ganzen Saison sonst nicht gegeben hatte. „Wir haben Topleistungen gezeigt“, sagt Maurer, „die Mannschaft hat Werbung für sich gemacht. Wir sind auf einem guten Weg. Ich hoffe, die Fans honorieren das.“

 

7 Kommentare