Löwen gewinnen in Bielefeld Dominik Stahl, der blaue Matchwinner

Der Jubel nach dem Siegtreffer: Dominik Stahl (r.) traf zum 1:0-Erfolg der Löwen. Foto: dpa

Dominik Stahl schießt die Löwen in Bielefeld zum Sieg. Den Abstiegskampf möchte er dennoch nicht abhaken. "Vorsicht an erster Stelle."

 

Bielefeld – Dominik Stahl konnte sich noch ganz genau erinnern. Am 34. Spieltag der letzten Saison traf der Mittelfeldspieler der Löwen das letzte Mal, damals gegen Aalen. „Das Tor war zwar ein bisschen schöner, aber längst nicht so wichtig“, meinte Stahl Am Samstag beim 1:0-Sieg in Bielefeld war er der Matchwinner, traf zum so wichtigen Siegtreffer.

Nach einem Einwurf von Grzegorz Wojtkowiak bekam der Ex-Löwe Arne Feick den Ball nicht weg. Dominik Stahl nahm das gerne an, zog aus 16 Metern ab. „Es war heute kein Schönheitspreis“, sagte der defensive Mittelfeldspieler. „Aber der Sieg war für uns heute ganz wichtig, auf Grund der schwierigen Situation sogar dreimal wichtig.“

Stahl sah genau wie Funkel einen Schub, den der Sieg nun auslösen könnte. „Wir wollten uns einfach selbst mal zeigen, dass wir uns belohnen können. Umso schöner, dass der Abwärtstrend damit jetzt gestoppt ist. Nun kann das einen positiven Effekt für uns geben“, sagte Stahl zur AZ. Den Abstiegskampf wollte Stahl aber noch nicht ad acta legen. „Wir haben uns jetzt ein kleines Stück herausgearbeitet. Aber noch immer steht Vorsicht an erster Stelle.“

Trainer Friedhelm Funkel sagte über seinen Matchwinner: "Für mich freut es mich ganz besonders, nachdem er letzte Woche einen so schlimmen Fehler gemacht hat."

 

4 Kommentare