Literaturhaus Lesung mit Hans Pleschinski

Der Münchner Autor Hans Pleschinski. Foto: Arno Burgi/dpa

Hans Pleschinski präsentiert die Lebenserinnerungen von Else Sohn-Rethel.

 

Altstadt - Ein Glücksfall beschert uns die Lebenserinnerungen von Else Sohn-Rethel (1853 – 1933), herausgegeben und kommentiert von Hans Pleschinski. Es sind lebendige, beherzte und liberal-kluge Memoiren einer Frau aus dem deutsch-jüdischen, kulturell reichen Großbürgertum, wie sie in dieser Form einmalig sind.

Rauschende Feste in Dresden und Düsseldorf, prägende Ereignisse der Belle Epoque und der Gründerzeit, ein Ambiente, in dem wichtigen Künstler der Zeit verkehrten, aber auch Krieg und Cholera wüteten. Hans Pleschinskis stellt sein Buch am Montag mit Rachel Salamnder vor. 

Literaturhaus (Salvatorplatz 1), Bibliothek, 20 Uhr, AK: 10/7 Eur

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading