Lichtenau Brand im Wohnheim - 100.000 Euro Schaden

Ein Feuer hat in einer sozialen Einrichtung in Mittelfranken einen Schaden in Höhe von rund 100 000 Euro verursacht.

 

Lichtenau – Feuer in einem Wohnheim für psychisch Kranke: 16 Bewohner mussten in der Nacht zum Samstag in Lichtenau (Kreis Ansbach) in Sicherheit gebracht werden. Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, entstand bei dem Brand ein Schaden von rund 100 000 Euro. Eine Mitarbeiterin verletzte sich an der Hand, als sie den Feueralarm auslöste.

Kurz nach Mitternacht war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache im Erdgeschoss des Gebäudes ausgebrochen. Schnell griffen die Flammen auch auf die benachbarten Zimmer und Teile des Obergeschosses über. Dabei wurden einige Zimmer völlig zerstört, andere wurden beschädigt. Die Bewohner des betroffenen Traktes konnten in einem anderen Teil des Hauses in Sicherheit gebracht werden. Sie kamen mit dem Schrecken davon.

 

0 Kommentare