Libyen Ölpreise ziehen wegen Eskalation an

Die Ölpreise sind im asiatischen Handel wegen der Militäraktion des Westens in Libyen gestiegen. Sie haben sich damit von ihren Verlusten vom Freitag erholt.

 

Singapur - Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Mai stieg im asiatischen Handel um bis zu 2,29 Dollar auf 116,22 Dollar und näherte sich damit wieder dem im vergangenen Monat erreichen Mehrjahreshoch von fast 120 Dollar.

Zuletzt kostete der Brent-Future 115,71 Dollar und damit 1,54 Prozent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur April-Auslieferung stieg am Montagmorgen um 1,75 Dollar auf 102,82 Dollar. Händler führten die Kursgewinne auf die Eskalation in Libyen zurück.

 

0 Kommentare