Leute Zurück auf dem Bildschirm: Verona Pooth gibt TV-Comeback

Verona Pooth kehrt wieder ins TV zurück Foto: dpa

MAINZ/MÜNCHEN - Verona is back: Nach Werbespots ist das "Grammatik-Genie" Verona Pooth demnächst wieder öfter im Fernsehen zu sehen. Als Engel und als Mordverdächtige flimmert sie über den Bildschirm.

 

Verona Pooth ist demnächst wieder häufiger imFernsehen zu sehen. In der ZDF-Serie „Die Rosenheim-Cops“ spielt derWerbestar eine Episodenrolle, wie der Sender am Montag mitteilte. Inder Folge „Die kalte Gräfin“ (Arbeitstitel) wird die herrische GräfinElenor von Falkenberg erstochen. Doch weder ihr Butler Arthur(Wilfried Klaus), der sie tot aufgefunden hat, noch die Schwester desOpfers, Lucia von Falkenberg (Pooth), sind über die grausame Tatsonderlich erschüttert. Lucia macht Elenor für den Unfallverantwortlich, durch den sie an den Rollstuhl gefesselt ist undgerät unter Mordverdacht.

„Ich bin richtig aufgeregt. Das ist kein kurzer Ausflug, sondernder Auftakt zu einem neuen Lebensabschnitt“, sagte die 42-jährigePooth der „Bild“-Zeitung (Montagausgabe). Auf RTL 2 ist Pooth bald wieder als „Engel im Einsatz“. DieDreharbeiten für die dritte Staffel der Dokusoap sollen noch im Maibeginnen, wie das Branchenmagazin „Werben & Verkaufen“ unter Berufungauf den Sender berichtete. „Mit 'Engel im Einsatz' zeigen wir unsersoziales Gesicht. Es geht uns um Werte wie Verantwortung. Es gibtimmer noch genug Menschen, die unschuldig in Not geraten“, sagteSenderchef Jochen Starke.

Nach den Ermittlungen gegen Pooths Ehemann Franjo im Zusammenhangmit dessen Insolvenz hatte RTL 2 das Format ursprünglich nichtfortsetzen wollen.

ddp

 

0 Kommentare