Leute Nur zwei Wochen Knast für Lindsay Lohan?

Das "Passbild" fürs Gefängnis: Lindsay Lohan Foto: dpa

BEVERLY HILLS - Am Dienstag war es soweit. Lindsay Lohan kam in den Knast. Doch wenn sie sich gut benimmt, könnte sie bereits Anfang August wieder frei sein. Denn die Gefängnisse sind überfüllt.

 

US-Schauspielerin Lindsay Lohan wird nachihrem Haftantritt am Dienstag voraussichtlich nur rund zwei Wochenihrer insgesamt dreimonatigen Freiheitsstrafe hinter Gitternverbringen müssen.

Das erklärte die Polizei in Lynwood inKalifornien. Die 24-Jährige werde vermutlich am 1. oder 2. Augustwieder aus der Haft entlassen, sagte Polizeisprecher SteveWhitmore. Darin enthalten sind bereits alle Punkte, die für eineHaftverkürzung sprechen, wie etwa gute Führung. Wegen Überfüllung der Haftanstalten müssen die Insassinnen beimittelschweren Delikten meist nur ein Viertel ihrer Strafeverbüßen.

Richterin Marsha Revel hat angeordnet, dass Lohan sich nach demEnde ihrer Haftstrafe innerhalb eines Tages bei ihremBewährungshelfer melden muss. Außerdem verfügte sie, dass dieStrafe der Schauspielerin nicht in Hausarrest oder Arbeitsstundenumgewandelt werden kann. Revel hatte vor zwei Wochen entschieden,dass Lohan gegen Bewährungsauflagen verstieß, als sie siebenSitzung einer Suchttherapie verpasste. Sie wurde zu 90 Tagen Haftund drei Monaten in einer Entzugsklinik verurteilt.

Im Frauengefängnis von Lynwood wird Lohan getrennt von den anderenGefangenen leben. Vor ihr verbüßten dort schon Prominente wie ParisHilton, Nicole Richie, Michelle Rodriguez und Khloe Kardashian ihreHaftstrafen.

apn

 

0 Kommentare