Leute Naomi Campbell: Die Schöne als das Biest

Immer wieder verhaltensauffällig: Naomi Campbell Foto: dpa

LONDON - Supermodel Naomi Campbell ist mal wieder ausgerastet. Weil ihr eine Interview-Frage nicht passte, schlug die 39-Jährige eine laufende Fernsehkamera zur Seite. Die Aufnahmen wurden amDonnerstagabend gezeigt.

 

Die für ihr aufbrausendes Temperament berüchtigte Britin war vom US-Fernsehsender ABC gefragt worden, ob sie einen sogenannten Blutdiamanten vom einstigen liberianischen Diktator Charles Taylorerhalten hatte. In dem von ABC veröffentlichten Video verneinte die39-Jährige den Vorwurf und weigerte sich, weitere Fragen zubeantworten. Beim Weggehen hatte das sichtlich erboste Model einelaufende Fernsehkamera zur Seite geschlagen. Die Aufnahmen wurden amDonnerstagabend während einer Sendung der Journalistin Diane Sawyerausgestrahlt.

Ankläger des Sondergerichtshofs für Sierra Leone hatten sich demBericht zufolge beklagt, dass Campbell eine Aussage verweigert hat.Sollte Taylor dem Model einen der ungeschliffenen Diamanten gegebenhaben, könnte ein Zusammenhang zu den Juwelen hergestellt werden, mitdenen der Bürgerkrieg in Sierra Leone angeheizt wurde, wie der Senderberichtete. Taylor werden Verbrechen gegen die Menschlichkeit undKriegsverbrechen vorgeworfen.

Campbell hatte in der Vergangenheit wiederholt wegen WutausbrüchenÄrger mit der Justiz. Im Juni 2008 war sie wegen des Angriffs aufzwei Polizisten an Bord eines Flugzeugs zu 200 Stunden gemeinnützigerArbeit verurteilt worden. 2007 musste sie einen fünftägigenStrafeinsatz bei der New Yorker Stadtreinigung absolvieren, nachdemsie ein Handy nach ihrem Dienstmädchen geworfen hatte. (dpa)

 

0 Kommentare