Leute Bullocks Sprecher: Scheidungsberichte sind "total falsch"

Sandra Bullock mit (Noch-?)Ehemann Jesse James Foto: dpa

LOS ANGELES - Hat die betrogene Sandra Bullock schon Kontakt zu dem Anwalt aufgenommen, der die Scheidungen von Michael Jackson durchgefochten hat? Während die US-Medien voller Gerüchte sind, dementierte ein Sprecher des US-Stars nun.

 

Medienberichte, nach denen sich Sandra Bullock einen Scheidungsanwalt sucht, sind nach Angaben eines Sprechers des Hollywood-Stars "total falsch". Der Internetdienst "E!News" zitierte den Sprecher mit diesen Worten. Zuvor hatte "tmz.com" mit der Schlagzeile aufgemacht, dass die Oscar-Gewinnerin und ihr Ehemann Jesse James beide nach Anwälten Ausschau hielten.

Die 45-Jährige ist bereits aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen, und soll sich laut US-Medien mit dem Anwalt Lance Spiegel getroffen haben, der unter anderem die Scheidungen von Michael Jackson und Charlie Sheen betreut hatte. Jesse James hatte sich nach Gerüchten um eine monatelange Affäre mit dem 24-jährigen Model Michelle "Bombshell" McGee in der vorigen Woche öffentlich bei seiner Frau entschuldigt. Das Paar ist seit Sommer 2005 verheiratet.

 

0 Kommentare