Leute Adoption ausgeschlossen: Kein Kind für Westerwelle

Guido Westerwelle und sein Ehemann Michael Mronz Foto: dpa

MÜNCHEN - Kein Babygeschrei im Hause Westerwelle/Mronz: Der Außenminister Guido Westerwelle erzählte jetzt in einem Interview, dass sein Lebenspartner und er kein Kind haben möchten - die Lebensumstände verhinderen es.

 

Ein Kind zu adoptieren, scheidet für GuidoWesterwelle und seinen Partner Michael Mronz aus. DerLebensgefährte des Außenministers sagte der Illustrierten „Bunte“,die beiden hätten beschlossen, „dass wir aufgrund unsererbesonderen Lebensumstände – zwei Wohnungen – einem Kind nichtgerecht werden könnten.“

Die Frage stelle sich für die beiden alsonicht, auch wenn er es schön fände, ein Kind zu haben. Für den Sportmanager, der der Illustrierten zufolge im August densiebten Jahrestag seiner Beziehung mit Westerwelle hat, sind solcheDaten ohne größere Bedeutung. Es sei schön, wenn einem solchesGlück geschenkt werde. „Doch damit es auch so bleibt, muss manjeden Tag und nicht nur am Jahrestag etwas dafür tun“, sagte der43-Jährige.

apn

0 Kommentare