Let's Dance Liliana: Affentanz nach der Po-Panne

Jetzt aber wirklich: Liliana Matthäus ist bei "Let's Dance" rausgeflogen. Nach ihrer heißen Show-Einlage mit Po-Blitzer vom letzten Mal, konnte das Model die Jury erneut nicht überzeugen. Schauen Sie selbst... Foto: dpa

Jetzt aber endgültig: Aus für Liliana bei "Let's Dance!" Nach der sexy Po-Show konnte das Model mit ihrem "Jive" die Jury nicht überzeugen. Die Bilder

 

Köln - Das Model Liliana Matthäus ist in der siebten Runde der RTL-Show „Let's Dance“ ausgeschieden. Die 23-Jährige und ihr Tanzpartner Massimo Sinató konnten mit ihrem Jive und Wiener Walzer Zuschauer und Jury nicht überzeugen, wie der Sender am Mittwoch in Köln mitteilte. Damit verpassten beide knapp den Einzug ins Halbfinale.

Die Ex-Frau des Fußballtrainers Lothar Matthäus war bereits am 13. April nach dem Zuschauervoting vom Tanzwettbewerb ausgeschieden, konnte aber wegen einer Verletzung von „Let's Dance“-Kandidatin Kristina Bach schließlich wieder an der Tanzshow teilnehmen.

Eine Runde weiter hingegen sind Maite Kelly und Christian Polanc, die mit einem Tango zu „Palladio Allegretto“ in ihre erste Tanzrunde starteten und 32 Punkte dafür erhielten. „Die beiden haben wieder gezeigt, dass Maite das Tanzen wirklich im Blut liegt“, teilte der Sender weiter mit. Für ihre gefühlvolle Rumba zum Klassiker „Eternal Flame“ erhielten sie 35 Punkte von der Jury.

Auch der „Checker“ Thomas Karaoglan, der mit seiner Partnerin Sarah Latton eine Rumba zum Schmusesong „Reality“ vorführte, kam eine Runde weiter. Darüber hinaus tanze das Paar einen Jive zu „Major Tom“ von Peter Schilling, der dem „Checker“ Jubel vom Publikum und 19 Punkte von der Jury einbrachte.

Schauspieler Moritz Sachs und Tanzpartnerin Melissa Ortiz-Gomez mussten als letzte auf die Tanzfläche und fegten mit einem Cha Cha Cha zu „Relight my fire“ von Dan Hartmann über das Tanzparkett. Die Jury belohnte das Tanzpaar mit 26 Punkten. Für den anschließenden Paso Doble erhielten sie 28 Punkte.

 

0 Kommentare