"Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuses Traummann hat "Herz und Humor"

Die "Let's Dance"-Jury: Motsi Mabuse (33, m.), Joachim Llambi (50, r.) und Jorge Gonzalez (47, l.) Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Gut ein halbes Jahr nach der Trennung von ihrem Ehemann Timo Kulczak spricht "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse darüber, dass sie sich noch nicht neu verliebt hat.

 

München - Vor rund einem halben Jahr hat sich "Let's Dance"-Jurorin Motsi Mabuse (33) von ihrem langjährigen Ehemann Timo Kulczak (37) getrennt. Jetzt spricht sie in der neuen "Gala" darüber, dass sie sich noch nicht wieder verliebt hat: "In den vergangenen Jahren ist so viel in meinem Leben passiert, das muss ich erst einmal verarbeiten."

Ein Neuer hat allerdings wohl nur dann Chancen, wenn er "ein gutes Herz und sehr viel Humor" mitbringt, denn das sind zwei der Eigenschaften, die Mabuse in ihrem Traummann sucht. Der gebürtigen Südafrikanerin ist aber auch etwas anderes sehr wichtig: "Ich bin ein sehr sensibler Mensch, der hin und wieder Unterstützung braucht. Ich brauche auch eine Quelle der Liebe. Aber natürlich habe ich meine eigene Meinung und meinen eigenen Willen."

Ihre Meinung ist auch ab dem morgigen Freitag wieder gefragt. Dann wird sie um 20.15 Uhr bei RTL neben Jorge Gonzales (47) und Joachim Llambi (50) in der Jury der neuen Staffel von "Let's Dance" über die Leistungen der prominenten Tänzer urteilen.

Alle Infos zu "Let's Dance" im Special bei RTL.de.

 

1 Kommentar