Lesung in der Villa Stuck Neues Kunst-Magazin wird vorgestellt

In der Villa Stuck soll das 208-Seiten starke "Block" vorgestellt werden. Foto: Myriam Siegert

Ein neues Magazin beschäftigt sich mit der Frage der Zeit. Ihm liegt ein neuartiges Konzept zugrunde. Es wird am Samstag in der Villa Stuck vorgestellt.

 

Bogenhausen - Herausgegeben von Theresia Enzensberger und gestaltet von Tom Ising und Martin Fengel, soll künftig „Block“, ein neues Magazin aus Essays, Reportagen, Gedichten, Fotografien und Kunst, erscheinen: finanziert über Crowdfunding.

Bei „Block“ können Autoren, Künstler und Journalisten selbst über das Thema, die Länge und die Form ihres Beitrags entscheiden. Das Magazin wird gedruckt, wenn sich 1.000 Interessenten dafür gefunden haben.

Die erste 208-seitige Ausgabe unter dem Titel „Es ist nur eine Frage der Zeit“ wird am Samstag, 22. März, um 19.30 Uhr im Museum Villa Stuck, Prinzregentenstraße 60, mit den Beteiligten und einer Lesung mit Texten von Tobias Amslinger, Vinzenco Latronico, und Emily Dische Becker vorgestellt. Es lesen Emanuel Megersa, Marco Michel und Hannah Schutsch.

Bei ebenfalls freiem Eintritt sind an diesem Abend die bereits am Sonntag, 23. März, schließenden Ausstellungen „Ricochet #8“ mit Werken von Jan Paul Evers und die Studioausstellung „Mit Bürgersinn wider das Diktat der Ökonomie. Das Kuratorium für Landschaftsschutz in München“ sowie die Neupräsentation der Sammlung in den historischen Räumen geöffnet.

Was? Lesung aus dem neuen Magazin "Block"

Wann? Samstag, 22. März, 19.30 Uhr

Wo? Museum Villa Stuck, Prinzregentenstraße 60

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading