Lesung im Alpinen Museum Was darf überhaupt Natur genannt werden?

Biologie oder Kultur? Was dürfen wir als Natur bezeichnen? Foto: Valeria Vajs/Leserfoto

Über den Naturbegriff und die verschiedenen Ideologien dahinter spricht der Autor Michael Hampe am Donnerstag im Alpinen Museum.

 

Lehel- Was versteht und verbindet man mit dem Begriff „Natur“? Sowohl diejenigen, die die Natur schützen wollen, als auch jene, die sie als bloße Ressource betrachten, argumentieren ideologisch. Der Philosoph und Autor Michael Hampe von der ETH Zürich versucht in „Tunguska oder Das Ende der Natur“ zu klären, was Natur und was Kultur ist.

Während einer Lesung am Donnerstag, 26. Juni, im Alpinen Museum ergründet er die Rätsel des Naturbegriffs. Ob Natur Gesetze hat und ob Natur als Gegensatz von Kultur aufzufassen ist. In seinem Buch entwickelt sich ein spannender philosophischer Wettstreit.

Was? Lesung „Tunguska oder Das Ende der Natur“ von Michael Hampe

Wann? Donnerstag, 26. Juni, 19.30 Uhr

Wo? Alpines Museum, Praterinsel 5

Anmeldung an alpines.museum@alpenverein.de oder telefonisch unter 089-21 12 240.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading