Leserbeitrag Moulin Rouge meets Wild West

Die Girls aus dem Wilden Westen. Foto: ho

Die Wild West Girls führen in ihren Tanzshows Moulin Rouge und den Wilden Westen zusammen. Hier stellt sich der Verein vor.

Maxvorstadt - Was haben das berühmte Moulin Rouge in Paris und die Saloons im Wilden Westen gemeinsam? Ganz einfach: Rüschen, Strapse und Cancan.

In unserem Verein Wild West Girls e.V. verbinden wir genau diese zwei Welten. Neben dem klassischen French-Cancan zur weltbekannten Musik von Jacques Offenbach, bieten wir den Liebhabern der Bälle um die Jahrhundertwende unser Operetten-Programm (Jopie Heesters sei gegrüßt). Für die Fans des „Wilden Westen“ haben wir etwas Ungewöhnliches gewagt und Cancan mit Country-Musik kombiniert.

Zum weiteren Repertoire gehört eine amerikanische Flaggenparade mit Marsch und Stäben – und seit diesem Jahr tanzen auch unsere Männer mit. Diese wiederum arbeiten gerade an ihrer ersten eigenen Cowboy-Show.

Und wenn man jetzt meint, um das zu sehen, muss man nach Paris oder Übersee, liegt man falsch. Nein, das alles gibt es im Herzen von München. Unser Vereinssitz ist in der Maxvorstadt, während wir an der Grenze zwischen Neuhausen und Moosach in der Samuel-Heinicke-Realschule eine Trainingsheimat gefunden haben. Von hier aus sind wir mit unseren Shows in ganz Süddeutschland und ein wenig darüber hinaus unterwegs.

Haben Sie jetzt Lust bekommen mitzutanzen? Ob Frauen oder Männer (von 20 bis – na ja, so weit halt die Glieder mitmachen!) oder auch als Paar: Seid herzlich willkommen und trainiert einfach mal probeweise mit. Unsere Cowboys schwingen gern das Lasso, sind aber ansonsten ganz harmlos!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null