Leserbeitrag Fiese Engstelle: Bus streift Bub auf Radl!

Radler, Autofahrer und Busse müssen sich die verengte Spur teilen... Foto: Michael Särchinger

Die Baustelle an der Kapuzinerstraße ist für Autofahrer ärgerlich. Und für Radler lebensgefährlich. AZ-Leser Michael Särchinger hat dort einen Unfall beobachtet.

 

Isarvorstadt -  Ich bin am Mittwochabend Zeuge eines Unfalls zwischen einem Bus und einem etwa zwölf Jahre jungen Radler geworden. Nachdem die Kapuzinerstraße ja für Radler immer schon lebensgefährlich war, ist sie es nun erst recht.

Der Unfall ereignete sich um 19.22 Uhr auf der Höhe des Eingangs des Südfriedhofes. Ein Bus hat dort einen auf selber Höhe fahrenden Radler abgedrängt, so dass der offenbar zu nah an den Bordstein kam und auf den Gehweg fiel.

Der Bus hat das umgestürzte Rad am Boden zu Teilen überrollt. Der Junge sowie die Businsassen und auch ich mit meiner Tochter kamen mit dem Schrecken davon.

Es haben sich sofort mehrere Leute um den Jungen gekümmert.

Es ist schon eine Ironie, dass gerade  der Ausbau der Kapuzinerstraße mit dem Ziel, sie für Fahrradfahrer gerechter zu machen, solch einen Unfall zur Folge hat. An dieser Engstelle müssten die Fahrradfahrer auf den Gehweg geleitet werden.

 

 

 

 

32 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading