Leserbeitrag aus Sendling Stolpersteine für Sofie und Emanuel Gutmann

Die beiden Stolpersteine erinnern an Sofie und Emanuel Gutmann. Foto: Hartmut Heller

AZ-Leser Hartmut Heller war am Donnerstag im Viertel unterwegs und hat mit seiner Kamera festgehalten, wie neue Stolpersteine verlegt worden sind.

 

Sendling - Am Donnerstag um 9 Uhr hat der Bildhauer Gunter Demnig an der Lindwurmstrasse 205 zwei Stolpersteine verlegt.

Die Steine erinnern an Sofie und Emanuel Gutmann.

Das vormalige Kaufhaus Gutmann in der Lindwurmstrasse 205, Ecke Daiserstrasse, wurde von Münchner Bürgern "arisiert", und die Besitzer Sofie und Emanuel Gutmann am 23. Juni 1942 in das Konzentrationslager Theresienstadt deportiert. Dort wurden sie ermordet.

Eine Bewohnerin von Sendling hatte danach zwei Rosen neben die Stolpersteine gelegt.

Wunderbar!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading