Leserbeitrag aus Giesing Maibaum kommt weg: "Trauerfeier" am Hans-Mielich-Platz

Der Maibaum am Hans-Mielich-Platz: Foto: Alfred Hierl

Nach fünf Jahren wird der Maibaum am Hans-Mielich-Platz umgelegt. Alfred Hierl, Vorstand des Maibaumvereins-Untergiesing, lädt deshalb am Samstag nach Untergiesing.

 

Untergiesing - Nun ist es wieder soweit, der Maibaum am Hans-Mielich-Platz. wird nach fünf Jahren von der Feuerwehr München umgelegt. Am Samstag, den 26. Oktober ab 13.30 Uhr, findet die Trauerfeier statt. Für Musik sorgt Helmut Graf, es bewirtet das Giesinger Bräu.

Der Erste Maibaum wurde bei der Gründung von Bürgervereinigung Maibaum-Untergiesing e.V. am 1.Mai 1978 aufgestellt, nachdem er zuvor von den Gilchinger Burschenschaft gestohlen wurde.

Ziele des Vereins

Der "Maibaumverein-Untergiesing", wie er sich selbst auch nennt, will den Zusammenhalt und die Lebendigkeit des Stadtviertels fördern sowie Brauchtum erhalten. Auch Tritt der Verein durch Spenden und Hilfen für soziale Belange ein (Pflegebett für das Seniorenheim, Spielsachen für Kindergärten, Senioren-Nachmittage usw.)

Seit Gründung des Vereins im Jahre 1978 gab es mit dem aktuellen acht Maibäume in Untergiesing. Inzwischen ist der Maibaum am Hans-Mielich-Platz mit seinen Handwerker-Schildern ein Wahrzeichen des Viertels geworden. Derzeit hat der Verein hundert Mitglieder.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading