Lenbachhaus Kunst und Katastrophen

Werner Herzog filmte 1976 einen Vulkanausbruch in der Karibik. Foto: ho

Unter dem Titel „Facts & Fiction“ setzt man sich im Lenbachhaus mit Katastrophenbildern und Zukunftsszenarien auseinander. Und bereits Jörg Tremplers Vortrag zum Untergang der Titanic im Jahr 1912 lieferte umfassenden Diskussionsstoff.

 

Mit dem bis heute bewegenden Drama begann auch die Geschichte der Dokufiction: Tatsächlich wurde das tragischen Schiffsunglück schon wenige Woche nach dem Ereignis zum ersten Mal „nachgefilmt“. Wobei das Ergebnis für heutige Betrachter eher komisch und kurios geraten ist.

Am Dienstag 19 Uhr wird im Lenbachhaus Werner Herzogs „La Soufrière – Warten auf die Katastrophe“ gezeigt

 

0 Kommentare