Leichtes Spiel für die Polizei Ladendieb (42) versteckt sich in Papiertonne

, aktualisiert am 17.07.2016 - 13:20 Uhr
Marcel W. (24) sitzt auf der Papiertonne, in der sich der Ladendieb versteckt hat. Foto: Privat

Ein Ladendieb hat sich am Freitag auf seiner Flucht vor der Polizei einen eher ungewöhnlichen Unterschlupf gesucht: Er versteckte sich in einer Mülltonne im Hinterhof eines Wirtshauses. Dort beobachtete ihn ein Zeuge, der ihn daraufhin bewachte.

Schwabing - Dieser Fluchtversuch war für den Müll: Ein 42-Jähriger entwendete am Freitag gegen 12:30 Uhr in einer Parfümerie sechs Packungen von Parfüms verschiedener Marken. Anschließend flüchtete er vom Tatort in Richtung Münchner Freiheit - und versteckte sich dort ausgerechnet in der Papiertonne im Hinterhof des Wirtshauses "Zur Brezn".

Auf den Deckel gesetzt

Den Diebstahl und die Flucht beobachtete allerdings ein Zeuge. Marcel W. (24) verfolgte darauhin den Täter. Als der Dieb dann in der Mülltonne saß, informierte der 24-Jährige die Angestellten der Wirtschaft, ging in den Hinterhof -  und setzte sich auf den Deckel der Tonne.

Die alarmierten Beamten hatten dann leichtes Spiel: Sie nahmen den 42-Jährigen noch in der Papiertonne vorläufig fest.

Da dieser über Herzprobleme klagte, wurde er mit dem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus gefahren. Die entwendeten Gegenstände wurden der Parfümerie wieder zurückgeführt. Als Dank für die Festnahme bekam das Wirtshaus eines der Parfüms geschenkt.

Der 42-jährige Münchner muss sich jetzt wegen Ladendiebstahls verantworten.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null