Laut Medien DHB-Präsident mit Idee: Bundesligaspiele im Freien

Ein Mann mit Ideen: DHB-Präsident Andreas Michelmann. Foto: dpa

Nach dem Präsidenten des Deutschen Handball Bundes, Andreas Michelmann, könnten Handball-Bundesligaspiele teilweise im Freien ausgetragen werden. Zudem fordert Michelmann ein Ende des Streits zwischen Heiner Brand und Bob Hanning. 

 

Köln - DHB-Präsident Andreas Michelmann will den Handball in Deutschland gelegentlich aus der Halle holen. Auch Bundesligaspiele könnten demnach durchaus unter freiem Himmel stattfinden, beispielsweise "im Stuttgarter Schlosspark, vor dem Berliner Hauptbahnhof oder in einem Tennis-Stadion", sagte Michelmann im Gespräch mit Sport Bild. Seine verrückteste Idee sei "ein Spiel vor dem Brandenburger Tor".

Darüber hinaus kann sich der im September ins Amt gewählte Michelmann vorstellen, den früheren Weltmeister Heiner Brand trotz aller Differenzen mit Vizepräsident Bob Hanning wieder in die Arbeit des Deutschen Handballbundes einzubeziehen. "Ich würde mich freuen, wenn sich Heiner Brand wieder einbringt", sagte der DHB-Chef: "Aus der ganzen Sache muss die Konfrontation raus. Ich hoffe, dass es bald zu einem klärenden Gespräch kommt."

 

0 Kommentare