"Lanz-Challenge" wird abgeschafft "Wetten, dass..?" setzt wieder mehr auf Hollywood-Glamour

Nach der desaströsen Mallorca-Ausgabe von "Wetten, dass..?" hat das ZDF die Sommerpause offenbar genutzt, um am Konzept der Sendung zu basteln. Wie die "Bild am Sonntag" berichtet, sollen unter anderem die "Lanz-Challenge" und die C-Promis gestrichen werden.

 

"Wetten dass..?" meldet sich am 5. Oktober zurück - und nach der verheerenden Kritik an der Mallorca-Ausgabe im Juni soll dann einiges anders werden. ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs erklärt in der "Bild am Sonntag": "Der Fokus soll wieder mehr auf den Wetten liegen und ihren Kandidaten, auf Hollywood-Glamour und deutschen Top-Stars, auf deutschen und internationalen Musik-Acts." Für die nächste Ausgabe haben sich bereits Harrison Ford, Sylvester Stallone und Cher angekündigt, heißt es in dem Blatt.

Die "Lanz-Challenge" von Moderator Markus Lanz (44) soll außerdem wegfallen, schreibt die Zeitung weiter. Einen Ersatz für Co-Moderatorin Cindy aus Marzahn, die ihren Abschied bereits verkündet hatte, soll es auch nicht mehr geben. Nur Michelle Hunziker darf ihre Wettschuld noch einlösen und wird für eine Show an der Seite von Lanz zu sehen sein.

Der Wettkönig bekomme zudem kein gesponsertes Auto mehr, verrät Fuchs weiter. In Zukunft gebe es einen Geldpreis von 50.000 Euro. Zudem soll das Studio verändert werden: Unter der Gäste-Couch liegt jetzt ein Teppich, auf ihr größere Kissen. Auch einen neuen, großen Tisch gebe es ab Oktober.

Die Mallorca-Ausgabe der Unterhaltungsshow sahen nur noch 6,7 Millionen Zuschauer, den Abwärtstrend sollte Lanz stoppen. "Die Akzeptanz sollte nicht tiefer rutschen als zuletzt", sagt Fuchs.

 

0 Kommentare