Landshut Waldorfkindergarten: Jetzt wird betoniert!

Das alte "Hexenhäuschen wird saniert. Daneben steht schon das Fundament für den neue Waldorfkindergarten. Foto: sig

Nach der Waldorfschule kommt auch derneue Kindergartenendlich in Schwung.

 

Landshut - An der Alten Bergstraße soll bis Frühjahr 2019 ein rund 420 Quadratmeter großer Waldorfkindergarten entstehen, der Platz für 50 Kinder bietet. Das alte Gebäude wird saniert und zur Krippe mit zwölf Plätzen umgebaut.

Seit 33 Jahren ergänzt der Waldorf-Kindergarten die pädagogische Landschaft in Landshut, wie Hans Dörr, Vorstandsmitglied des Kreises für Waldorfpädagogik Landshut, kürzlich beim Spatenstich sagte. Die Hälfte der Zeit ist der Kindergarten im "Hexenhäuschen" an der Alten Bergstraße beheimatet. Dieses ist zwar auf den ersten Blick romantisch und gemütlich, allerdings auch sanierungsbedürftig und für den Kindergartenbetrieb mit Kompromissen verbunden.

Umgesetzt wird ein Entwurf der Architekten Girnghuber und Wolfrum aus München, der 2011 als Sieger des Architektenwettbewerbs hervorgegangen war und von Ob Alexander Putz als "sehr gute Lösung" in einem städtebaulich interessanten Umfeld bezeichnet wurde.

Der zweigeschossige Bau mit seinem begrünten Flachdach entsteht entlang des Richard-Schirrmann-Wegs; die bisherige Mauer wird quasi in den Bau integriert. So soll sich der Neubau bestmöglich in das Areal einfügen.

Bisher hatte der Kindergarten rund 36 Plätze , künftig wird er zwei Gruppen mit 50 Plätzen haben. 3,8 Millionen Euro werden in den Neubau sowie in die Sanierung des denkmalgeschützten Altbaus investiert; die staatliche Förderung beträgt 1,1 Millionen Euro. Im im Herbst 2020 soll der Bau abgeschlossen sein.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading